24h erreichbar

+49 (0) 511 - 97 90 97

Bestattungen

Erdbestattung

Erdbestattung

Als Erdbestattung (oder auch Beerdigung) bezeichnet man die Beisetzung des Verstorbenen in einem Sarg.

Dafür stehen unterschiedliche Grabarten zur Verfügung:

Als Wahlgrab bezeichnet man eine Grabstelle, die entweder vom Verstorbenen zu Lebzeiten oder von den Angehörigen gewählt wurde. Die Besonderheit eines Wahlgrabs besteht darin, die Grabstätte über die Ruhefrist hinaus erhalten zu können. 

Ein Reihengrab ist eine Grabstelle, die von der Friedhofsverwaltung zugewiesen wird.

Bei einer anonymen Grabstelle gibt es weder Grabstein noch andere Kennzeichen für die genaue Beisetzungsstelle.

Feuerbestattung

Unter einer Feuerbestattung oder Kremierung versteht man die Einäscherung eines Verstorbenen.

Die anschließende Urnenbeisetzung kann entweder auf See, im RuheForst oder auf dem Friedhof erfolgen. Darüber hinaus finden wir auch für individuelle Wünsche eine Lösung.

Feuerbestattung
Seebestattung

Seebestattung

Die Seebestattung meint die Beisetzung der Asche eines Verstorbenen auf hoher See.

Für die Seebestattung gibt es spezielle Urnen.

Die Angehörigen erhalten nach der Beisetzung eine Seekarte, auf der der genaue Beisetzungsort eingezeichnet ist.